Sonntag, 25. Juni 2017
 

NorA Schlemmertage vom 20. Mai 2017 bis 18. Juni 2017


Klicken Sie auf das Bild für die interaktive Schlemmerbroschüre (öffnet neues Fenster).
P.S. Unsere Gerichte finden Sie
auf Seite 14 + 15!



Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unser Haus und Virnsberg kurz vorstellen:

Der Gasthof „Zum Kreuz“ befindet sich seit 1825 in Familienbesitz. Er wurde am 26.09.1825 von Ruffus Scheidel erworben. Seitdem bewirtschaften die nachfolgenden Generationen den Gasthof.
Gasthaus
Ab dem Jahr 2003 haben die „Scheidel-Töchter“ Margit Meyer und Cornelia Guggenberger die Gaststätte übernommen und führen sie in gewohnter fränkischer Tradition als Familienbetrieb weiter. 


Virnsberg ist umgeben von den bewaldeten Höhen des Rangau - inmitten unseres Dorfes thront auf seinem hohen Bergfried die Burg Virnsberg ein Kuriosum unter den fränkischen Burgen, denn sie ist zugleich Höhen- und Wasserburg.
Burggraf Konrad der Fromme schenkte 1294 Burg Virnsberg dem Deutschherrenorden, der darin eine Komturei errichtete, die bis 1806 Bestand hatte.
Dies hat unser Dorf entscheidend geprägt.

Sehr sehenswert ist das Hl. Grab (ein Kulissengrab aus der Zeit um 1770), die St. Dionysius Kirche (erbaut von 1915/1917 – Einrichtung stammt zum Teil aus der Burg Virnsberg) sowie die wunderbar restaurierten Fassaden des früheren Hospitals und des damaligen Gefängnisses.

Rund um Virnsberg laden viele Wander- und Radwege zu Ausflügen in die abwechslungsreiche Natur ein.